„Verbesserung hauswirtschaftlicher Kenntnisse an Schulen durch einen HauswirtschaftsFührerschein”

Kindern und Jugendlichen fehlen häufig fundamentale Kenntnisse zur Haushaltsführung.

Ein Projekt der Landesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft Niedersachen e.V.
Gefördert durch das niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

...

Kindern und Jugendlichen fehlen häufig fundamentale Kenntnisse zur Haushaltsführung, was zu ökonomisch, ökologisch und hygienisch problematischen Konsequenzen führen kann. Darüber hinaus kann durch fehlendes Basiswissen im hauswirtschaftlichen Bereich kein Bewusstsein für Notwendigkeit, Möglichkeiten und Chancen von Hauswirtschaft als Beruf bei jungen Menschen entstehen.

Zielsetzung des HauswirtschaftsFührerscheins ist die Erstellung von Modulen für den Unterricht in 9. und 10. Klassen, in Projekten und Arbeitsgruppen, aber auch für Vertretungsunterricht und Informationen in Berufseinstiegsklassen.

In die Projektgestaltung werden Erkenntnisse aus ähnlichen Projekten, die Mitglieder der LAG HW Nds., hauswirtschaftliche Fachkräfte und Institutionen im Themenzusammenhang aus Niedersachsen einbezogen.

Weitere Informationen sind erhältlich bei der Geschäftsstelle der LAG HW Nds.

Für 2019 wurden finanzielle Projektmittel vom niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz bewilligt.

Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Hauswirtschaftsführerschein

Der Hauswirtschafts-Führerschein ist das Ergebnis eines vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz finanzierten Jahresprojekts der LAG HW Nds.

Als Prototyp stehen kostenlos 20 Exemplare für interessierte Lehrkräfte und Lehrende zur Verfügung mit der Bitte, bis Juli 2020 einen Evaluationsbogen nach dem Einsatz von Themen und Arbeitsmaterialien an die LAG HW Nds. zu senden.

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter info@lag-hw-nds.de

Erste Ergebnisse - Stand Nov. 2019

Von der Projektleiterin, Prof. (em.). Dr. Elisabeth Leicht-Eckardt, wurden erste Ergebnisse für einen „HauswirtschaftsFührerschein“ vorgestellt.
Für den Unterricht, in Projekten und Arbeitsgruppen in 9. und 10. Klassen allgemeinbildender Schulen, aber auch für Berufseinstiegs- und Vorbereitungsklassen sowie Vertretungsunterricht wurden 12 Module entwickelt, um hauswirtschaftliche Basiskompetenzen zu vermitteln.

Das Lehrmaterial für Lehrkräfte und hauswirtschaftliche Fachkräfte umfasst folgende Themen:

  • Lebensmittel: Einkauf und Lagerung
  • Auskommen mit dem Einkommen
  • Verträge im Haushalt
  • Haushaltsmanagement
  • Nachhaltigkeit im Haushalt
  • Ernährung: bedarfs- und bedürfnisgerecht
  • Hygiene im Haushalt
  • Prüf- und Gütesiegel
  • Wäschepflege
  • Wohnungsreinigung
  • Hauswirtschaftliche Betreuung und
  • Hauswirtschaft in Dienstleistungsbetrieben.

Schülerinnen und Schülern kann eine Teilnahmebescheinigung oder ein Zertifikat von den Lehrenden ausgestellt werden, da die Themen flexibel zu handhaben sind.

Alle Module sind gleich aufgebaut mit einer Sachinformation, in der auf die erarbeiteten Materialien hingewiesen wird:

  • Das sind Arbeits- und Lösungsblätter,
  • Merkblätter,
  • Ideen und Praxisbeispiele sowie
  • Power-Point-Präsentationen.

In Modulheften des Ordners „HauswirtschaftsFührerschein“ sind diese Informationen im Überblick mit einem umfangreichen Verzeichnis zu Quellen, inkl. YouTube und Apps, zusammengefasst. Die für Schülerinnen und Schüler vorgesehenen Materialien sind als Schwarz-weiß-Kopiervorlagen im Ordner eingefügt und sollen für die Lehrkräfte über eine Homepage später im Word- und pdf-Format kostenlos abrufbar sein.

Die Modell-Ordner stehen ab Ende Januar den Projektbeteiligten zur Verfügung. Über die weitere Verwendung entscheidet der Auftraggeber.

LAG Hauswirtschaft Niedersachsen e.V.

LAG Hauswirtschaft
Niedersachsen e.V.

Geschäftsstelle
Alleestraße 1
30167 Hannover